Notizblog


Die Documenta 12 (2007) stellt die Frage, ob die Moderne unsere Antike ist? Wenn wir dem Gedanken folgen, dürfen wir ganz aufgeklärt in dialektischer Umstülpung die Mythen fort-schreiben. Die Büchse der Pandora, All-Geberin, enthält neben allen Übeln der Welt auch Lösungen – Magie des Virtuellen.

Konzept

 dp25.09.18



Sozialraumorientierung in Berlin


In kleiner Runde zeigte die Berlin Agora am Freitagnachmittag ein neues Gesicht: Ein Ansatz in der Berlin Jugendhilfe, die Sozialraumorientierung, sollte hinterfragt und nach möglichen Perspektiven dieser Methode gesucht werden.


Das Goldene Band

Wenn Theorie und Praxis aufs GANZE gehen

Wie können wir im Leben und Arbeiten ganz Mensch sein? Was bedeutet es. in vielfältigen Anforderungen gesund zu bleiben? Wie gelingt es. erfolgreich zu sein und dies auch zu bleiben? Was trägt Eigen-Sinn zum Gemeinschafts-Sinn bei und ermöglicht dennoch Win-Win-Situationen und umgekehrt?




Wie – wenn die Moderne unsere Antike ist und die „Geburt der Tragödie“ als Auflösungsphänomen gelesen werden kann im Zeichen einer immer schauspielerischer werdenden antiken Gesellschaft?

Wie – wenn wir jetzt einer immer virtueller werdenden Simultangesellschaft als „Auflösungstragödie“ applaudieren?